Familientreff Bemerode/Kirchrode

Foto: Diakonisches Werk

Im Herbst 1994 wurde der Familientreff im Bemeroder Wohngebiet Hinter dem Holze gegründet. Angedacht war die Institution als zeitlich befristete Integrationshilfe für Neuzugezogene. Unter wechselnder Trägerschaft (unserer Gemeinde und von Jakobi Kirchrode) entstand in nunmehr fast 20 Jahren eine gut besuchte Anlaufstelle für Alt- und Neubürger/innen unterschiedlicher Herkunftsländer. Der Familientreff ging zum 1. Januar 2011 offiziell in die Trägerschaft des Diakonischen Werkes und seiner Abteilung ProMigration übergehen.
Das Konzept des Familientreffs ist eine Mischung aus niedrigschwelligen Angeboten wie Mutter-Kindgruppen, Basteln für Mütter und Kinder, Deutschkurse für Migrant/innen, einem Spendenbasar, Hausaufgabenhilfe, Baby-Cafe und vielem mehr. Umgesetzt wurde die Vorstellung in Zusammenarbeit mit den ev. und kath. Familienbildungsstätten und zahlreichen Ehrenamtlichen (mehr als 60 Freiwillige unterschiedlichen Alters), deren Engagement insbesondere Menschen mit geringerem Einkommen zugute kam und kommt.