25. Mai 2017
Himmelfahrt in der Weidenkirche
mehr »
23. April 2017
Musik - Stille - Wort - Licht
mehr »
13. April 2017
Alle Gottesdienste in der Passionszeit und an den Ostertagen
mehr »
02. April 2017
Matthäus-Passion von Johann Georg Kühnhausen
mehr »
18. Februar 2017
Orient meets Okzident
mehr »
31. Dezember 2016
Jahreslosung 2017
mehr »
17. Dezember 2016
Gospelreise um die Welt
mehr »
26. November 2016
Johannisbitte 2016
mehr »
16. November 2016
20. Laienkanzel zum Buß- und Bettag
mehr »
20. Juni 2016
Wir wünschen allen eine schöne, erholsame und gesegnete Urlaubszeit!
mehr »

ältere »
26. November 2016
Johannisbitte 2016


Wir lieben Vielfalt

So wie in den vergangenen Jahren haben wir auch im zu Ende gehenden Jahr 2016 in St. Johannis mit und unter einem Jahresmotto gelebt: Es hieß in diesem Jahr: "Wir lieben Vielfalt"

Und vielleicht gibt es kaum ein Motto, das eine Kirchengemeinde besser charakterisieren könnte: Denn als Christen ist es unsere Aufgabe und unser Anspruch (Matthäus 28, 16-20), buchstäblich alle Menschen einzuladen, die diese Vielfalt erst möglich machen – Frauen und Männer, Kinder und Erwachsene, Fröhliche und Traurige, Reiche und Arme; Glaubende natürlich, aber eben auch Zweifelnde dürfen mit ihren Argumenten und ihren Fragen zu uns kommen.

Zur Einführung des Jahresmottos ist das sehr anschaulich geworden: Aus vielen kleinen bunten Vielfaltern haben wir im Eröffnungsgottesdienst im Februar einen großen Vielfalter gestaltet, der bis heute in der St. Johannis-Kirche zu sehen ist und der zum Ausdruck bringt: So bunt und vielfältig ist unser Glaube und unser Gemeindeleben!

Da gibt es Krabbelgottesdienste, Kinder- und Jugendgruppen, die auch auf Freizeiten fahren, es gibt den Konfirmandenunterricht, Gesprächskreise für Frauen und Männer, Veranstaltungen zu Themen des Glaubens und des gesellschaftlichen Lebens, z.B. in diesem Jahr das 20-jährige Jubiläum der Laienkanzel am Buß- und Bettag – und wieder haben wir unzählige Gottesdienste gefeiert, am Sonntag, aus fröhlichen Anlässen zu Taufe, Konfirmation und Hochzeit, aber auch, um Verstorbene der Liebe und dem Frieden unseres Gottes anzubefehlen und um Angehörige zu trösten.

Auch Veränderungen gehören zu dieser Vielfalt: Frau Pastorin Susanne Dautel hat die Gemeinde verlassen, um eine neue Aufgabe im Annastift zu übernehmen und Herr Pastor Dr. Ole Großjohann hat als junger Pastor seinen Dienst in der St. Johannis-Gemeinde begonnen.

Die große Familie Tak aus dem Sudan ist in die Pfarrwohnung eingezogen – und hat das Stiftungsfest im Mai mit ihrer Teilnahme und ihrem kulinarischen Können bereichert.

Vielfältige Gemeinde zu sein heißt dann auch gerade in dieser Zeit, einladende Gemeinde zu sein – freundlich, offen, mutig und in einem guten Sinn selbstbewusst: Als Christen in unserem Land, in dem es gilt, nicht nur in einer christlich-abendländischen Tradition zu leben, sondern diese Tradition auch durch einen klar formulierten Glauben mit Leben zu erfüllen!

Gerne laden wir Sie mit diesem Schreiben wieder ein, an diesem „vielfältigen“ Gemeindeleben teilzunehmen. Dass diese „vielfältigen“ Aufgaben aber auch finanzielle Belastungen mit sich bringen, ist verständlich: Und so möchten wir Sie auch in diesem Jahr herzlich um Ihre Unterstützung bitten, damit die umfangreiche Arbeit unserer Kirchengemeinde weitergeführt und weiterentwickelt werden kann.

Wir würden uns freuen, wenn Sie dem Kirchenvorstand die Entscheidung überlassen, wo er Ihre Spende einsetzen möchte. Natürlich können Sie aber auch durch einen entsprechenden Vermerk einen bestimmten Bereich der Gemeindearbeit unterstützen.

Im vergangenen Jahr haben Ihre Zuwendungen für die Johannisgemeinde eine Summe über 28.500 € ergeben, wofür wir ausdrücklich Dank sagen!

Im Namen des Kirchen- und Kapellenvorstands und aller Mitarbeitenden wünschen wir Ihnen eine gesegnete Advents- und Weihnachtszeit und ein ebenso gesegnetes neues Jahr 2017.

Detlef Pfullmann, Vorsitzender des Kirchenvorstandes

Stefan Giesel, Pastor

Angelika Becker, Vorsitzende des Kapellenvorstands